Skip to main content

eIVR – eurofunk Interactive Voice Response

By 18. November 2021November 19th, 2021360 SOLUTION, BLOG, PRODUKTE, UNTERNEHMEN

eIVR – eurofunk Interactive Voice Response

„Um mit unserer Verkaufsabteilung verbunden zu werden, drücken Sie die 1. Für die Serviceabteilung, drücken Sie die 2“
Diese und ähnliche Ansagen sind vielen Nutzer*innen bekannt. Sie dienen zur Grundermittlung eines eingehenden Anrufes anhand einfacher Fragen, ohne dass jemand tätig werden muss. Warum sollte diese strukturierte Abfragemöglichkeit nicht auch im Leitstellenbereich genutzt werden?

In Ausnahmesituationen, wie beispielsweise Naturkatastrophen oder Massendemonstrationen, ist in Leitstellen mit erhöhtem Notrufaufkommen zu rechnen. Exakt solche Fälle können das Stresslevel der Disponent*innen erhöhen und schnell zu technischen und personellen Engpässen führen. Eine thematische Gliederung von Notrufen kann dabei Abhilfe schaffen.

eIVR – die passende Lösung für automatische Rufabfragen

Die Funktionserweiterung eIVR, eurofunk Interactive Voice Response, für IDDS UCiP kann bei einem Notruf eine automatische Rufabfrage durchführen. Somit werden in Hochlastsituationen Notrufe nach deren Dringlichkeit gruppiert und die vorhandenen Kapazitäten zielgerichtet eingesetzt. Dies führt wiederum zur Entlastung der Disponent*innen.

Funktionsweise

eIVR bietet die Möglichkeit, teilautomatisierte Sprachdialoge zu führen. Durch die Sprachansage wird der/die Notrufer*in aufgefordert, abhängig von der jeweiligen Notsituation, eine zugeordnete Taste zu drücken. Durch den Tastendruck wird über das Dual-Tone-Multi-Frequency-Verfahren (DTMF) die gedrückte Ziffer übermittelt und somit die Interaktion zwischen System und Notrufer*in sichergestellt. Die Eingabe einer Ziffer kann nur einmalig erfolgen. Jeder weitere Tastendruck wird verhindert. Nach einer erfolgten Eingabe wird dem/der Notrufer*in eine weitere Sprachansage eingespielt. Dadurch werden die Notrufe, je nach Systemkonfiguration nach Priorität absteigend, in der Rufeliste einsortiert sowie aufgrund der Prioritätsänderung farblich unterschiedlich dargestellt. Zusätzlich zur Priorisierung werden Rufe an weitere Rollen signalisiert. Somit kann der Ruf beispielsweise aus dem sichtbaren Bereich der Rufeliste ganz unten angereiht, die Signalisierung auf dem Leitungsbutton beendet und auf einem anderen Leitungsbutton einer anderen Rolle signalisiert werden.

Konfigurationsmöglichkeit

Durch die vielseitige Konfigurationsmöglichkeit können verschiedene Szenarien vorbereitet und bei Bedarf aktiviert werden. Dabei ist ein Schutz durch das System bei Mehrfachvergabe einer Ziffer auf demselben Leitungsweg vorgesehen. In diesem Fall werden überschneidende Konfigurationen automatisch inaktiv gesetzt. Die Konfigurationsmöglichkeit beinhaltet die frei  gestaltbaren Sprachansagen für die jeweils unterschiedlichen Anwendungsfälle, außerdem die Einschränkung auf bestimmte Leitungswege (zum Beispiel nur bei Notrufleitungen) und die Belegung der Ziffern, die für die Interaktion genützt werden sollen. Administrator*innen oder Dienstgruppenleiter*innen haben die eigenständige Möglichkeit, über das Administrationssystem Lite die Funktion zur Laufzeit ohne Systemunterbrechungen zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

Möchten Sie in Ihrer Leitstelle auf Stresssituation bestens vorbereitet sein, Ihre Leitstellendisponent*innen bestmöglich entlasten und Ihre Einsatzkräfte zielgerichtet alarmieren? Dann wählen Sie die Nummer 1, um diese hochmoderne Lösung von eurofunk zu erhalten!

eIVR