eurofunk Einsatzkräfte Polizei

eurofunk, Logo

Home   〉   Produkte   〉   Communications   〉   IDDS UCiP

IDDS UCiP – Unified Mission Critical Communications

Zentrales Kommunikationssystem für Leitstellen

Die IDDS UCiP (Integrated Digital Dispatching System – Unified Communications IP) ist eine Plattform zur Funk-/Notrufabfrage für den Einsatz in Leitzentralen. Zielsegment sind Leitstellenverbünde, einzelne Leitstellen für Polizei, Rettung, Feuerwehr sowie andere Organisationen mit vergleichbaren, sicherheitsrelevanten Aufgaben im öffentlichen und privaten Bereich.

polizist in kommandozentrale

idds ucip logo

Herzstück grenzenloser Funktionalität

Die Vermittlung in der IDDS UCiP basiert durchgängig auf IP- und Voice-over-IP-Technologie. Eine Vernetzung unterschiedlicher Leitstellenstandorte erfolgt auf Basis einer IP-Infrastruktur mit geeignetem Quality of Service (VPN).

idds ucip terminal

Vernetzung und Verbund

Mit der Vernetzung der Leitstellentechnik mehrerer Leitstellenstandorte zu einem Leitstellenverbund ermöglicht IDDS UCiP den transparenten Zugriff auf alle Kommunikationsressourcen, wie z. B. Digitalfunk, Analogfunk, Notruf und Telefonkanäle, unabhängig vom Leitstellenstandort. Dies ermöglicht eine effiziente, standortunabhängige Unterstützung in verschiedensten Einsatzlagen. Mit der skalierbaren, dezentralen Architektur erhöht sich die Ausfallsicherheit im Verbund.

Überlauf – Unterstützung

In manchen Situationen kann es vorkommen, dass die anwesenden Disponenten die Notrufe nicht schnell genug entgegennehmen können. Hier hat die IDDS UCiP zwei entscheidende Funktionen im System integriert. Beim Überlauf wird, falls innerhalb von z. B. 20 Sekunden ein Notruf nicht angenommen wird, in den anderen Leitstellen des Verbundes der Notruf als „Überlaufnotruf“ angezeigt. So wird sichergestellt, dass alle Anrufe so schnell wie möglich bearbeitet werden.

Hohe Ausfallsicherung

Die IDDS UCiP bietet eine hohe Verfügbarkeit ohne SPOF (Single Point of Failure) für einzelne Leitstellenstandorte sowie das Gesamtsystem ohne redundante Auslegung von Komponenten. Bei der Architektur der IDDS UCiP wird für Kommunikationsverbindungen mit zwei Teilnehmern (PTP–Verbindung) eine besonders hohe Ausfallsicherheit erreicht, da die VoIP-Audioübertragung direkt von den Gateways zu den Arbeitsplätzen erfolgt. Das heißt, die Audioübertragung erfolgt nicht über eine dritte Komponente wie beispielsweise ein Koppelfeld oder ein Core Switch. Dies ist ein entscheidender Vorteil für die besonders kritische Notrufabfrage, da diese im Regelfall über PTP-Verbindungen erfolgt.

Räumliche Unabhängigkeit von Disponenten

feuerwehr münchen kommandozentrale

Stellvertretung

Sollte eine Leitstelle technisch zwar vollkommen funktionsfähig sein, jedoch aufgrund irgendwelcher Vorkommnisse geräumt werden müssen, kann der Betrieb dieser Leitstelle durch eine andere Leitstelle im Verbund in vollem Funktionsumfang übernommen werden. Ebenso ist es möglich, dass die Disponenten der geräumten Leitstelle ihre Aufgaben in dieser Leitstelle wahrnehmen.

Tetra – digitaler Bündelfunk

Die IDDS UCiP kann über das von eurofunk entwickelte Tetra-Gateway an verschiedene Digitalfunknetze, wie beispielsweise der BDBOS, angebunden werden. Durch ausgereifte Redundanzmechanismen ist auch bei Ausfall eines Gateways der reibungslose Betrieb sichergestellt. In Kombination mit der dynamischen TCS-Zuteilung wird eine optimale Nutzung aller verfügbaren TETRA-Ressourcen erzielt.

Internationalisierung

Um den Anforderungen unserer Kunden auf der ganzen Welt nachzukommen, bedarf es bestimmte Anforderungen. Dazu gehören z. B. Mehrsprachigkeit, Beachtung länderspezifischer Normen und Richtlinien und viele mehr.

IDDS UCiP Leistungsmerkmale
  • Einzelruf und Gruppenruf (verschlüsselt/unverschlüsselt sowie halb-duplex/duplex)
  • Quick Combine (Broadcast) und Group Combine (Kombinieren von Gruppen)
  • Notruf
  • Dispatcher Call
  • Ruf- und Sendeprioritäten
  • Notruf und Hilferuf
  • Durchsageruf und Katastrophenruf
  • Signalisierung der OPTA
  • Mithörsteuerung
  • Statusmeldungen
  • SDS, verkettete SDS, Flash-SDS
  • Teilnehmer-Tracking
  • Dynamische TCS-Client-Zuordnung
  • Mehrfachaufschaltung auf Gruppen
  • Verschlüsselungsfunktionen
  • Positionsmeldungen und Abfragen
  • Statusrückaussendung
  • Abfrage von Gruppenteilnehmern

Beispiele für eine erfolgreiche Umsetzung des Produkts

Informationen zum Mitnehmen

Fragen beantworten wir immer gern

Das könnte Sie auch interessieren